Beziehung mit Kathrin Teil 1

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Athletic

Beziehung mit Kathrin Teil 1Alles frei erfunden.Hier die Fortsetzung vonhttps://de.xhamster.com/stories/lehrgang-mit-kathrin-teil-6-932442Etwa 5 bis sechs Wochen später ….Mein Urlaub war zu Ende und ich war wieder auf dem Schiff. Kathrin traf ich erst zum Mittagessen. Das war das erste Mal, seit der Lehrgang zu Ende war. Wir schauten uns kurz an und grüßten gegenseitig, aber mehr passierte nicht. Wir wollten die Sache nicht mit in den Dienst nehmen. Ich schaute sie mir aber trotzdem etwas genauer an. Sie sah nicht unbedingt gut aus. Kathrin hatte Augenringe und sah im Gesicht dünner aus. Es ging dann in die Mittagspause. Da klingelte mein Telefon. Kathrin war dran. „Können wir reden?“, fragte sie. „Klar. Wann und wo“ fragte ich. „Heute Abend, bei mir?“ fragte Kathrin. Wir machten noch eine Uhrzeit aus und beendeten das Gespräch. Was will sie noch, fragte ich mich.Als wir Dienstschluss hatten, fuhr ich nach Hause und machte noch etwas Sport. Als ich mit Sport fertig war und geduscht hatte, war es auch schon Zeit, um zu Kathrin zu fahren. Die Fahrt dauerte eine gute halbe Stunde. Ihre Wohnung war am äußeren Ende der Stadt. Ich klingelte am Hauseingang und der Summer kam fast sofort. Ich suchte noch etwas nach ihrer Wohnungsnummer und in der obersten Etage fand ich sie. Als ich vor der Tür stand, wurde sie auch gleich geöffnet, ohne dass ich klingeln musste.Kathrin öffnete die Tür. Ich traute meinen Augen nicht, als ich sie sah. Kathrin hatte eine blaue eng sitzende Jeans, die schwarze durchsichtige Bluse mit dem Pushup BH, der ihr eine Nummer zu klein war, und ein paar schwarze High Heels an. Ihre Brüste passten gerade so in den BH. Ich sagte aber erst mal nichts zu ihr. Meine Augen taten das alles schon. Außerdem war sie gut geschminkt, so dass ich ihre Augenringe, von heute Vormittag, nicht mehr sehen konnte. illegal bahis Ihre Lippen hatten sie mit einem roten Lippenstift markiert. Sie bat mich rein zu kommen. Ich ging dicht an ihr vorbei und atmete ihren Duft ein. Sie roch sehr gut. Sie bat mich die Schuhe auszuziehen, führte mich dann zu ihrer Couch und fragte mich, ob ich etwas trinken möchte. Ich nahm ein Glas Wasser. Ich stand noch vor der Couch, als Kathrin mir das Wasser gab. „Setze dich doch bitte“ sagte sie zu mir und ich setzte mich. Kathrin ging noch mal Richtung Küche. Ich nahm einen Schluck vom Wasser und stellte das Glas auf den Tisch. Kathrin kam wieder in meine Richtung und stellte sich direkt vor mir hin. Ohne eine weitere Geste oder das sie was sagte, ging sie vor mir auf den Knie und legte ihre Hände in meinen Schoss. Aber nur um meinen Reißverschluss an der Hose zu öffnen, um dann mit einer Hand meinen Schwanz rauszuholen. Ich war etwas baff, lies sie aber ohne was zu sagen, weiter machen. Kathrin rutschte dichter an mich und nahm meinen halb steifen Schwanz in den Mund. Sie bekam ihn ohne weiteres ganz in den Mund. Schnell wuchs mein Schwanz dann in ihrem Mund ganz an. Sie leckte mit der Zunge um die Spitze, am Schaft entlang und dann war er auch schon wieder in ihrem Mund verschwunden. Ihre Hände lagen auf Couch, neben meinen Oberschenkeln. Kathrin machte unermüdlich weiter. Ihre Lippen pressten sich regelrecht um meinen Schwanz. Ihr Kopf ging immer schön hoch und runter. Mein Schwanz war fast immer in ihrem Mund ganz verschwunden. Plötzlich graulte sie mit einer Hand, noch meine Eier und da kam es mir auch schon. Sie nahm meinen Schwanz ganz in ihrem Mund auf und nahm alles auf. Als ich fertig war, kam ihr Kopf hoch und schaute mir in die Augen. Dann schluckte sie alles runter und packte meinen Schwanz wieder ein.Ohne weitere Worte illegal bahis siteleri stellte sie sich vor mich hin und zog sich aus. Erst die Schuhe, dann die Hose, die Bluse, den BH und zum Schluss den Slip. Sie stand nackt vor mir. Ich schaute sie mir, von unten nach oben an. Ihre Beine waren sportlich, sie war frisch rasiert, ein flacher Bauch, schöne Brüste und die Nippel waren hart, und in ihr Gesicht. Sie lächelte und hielt mir ihre Hand hin. Ich nahm sie und sie führte mich die Treppe rauf in ihr Schlafzimmer. Das Bett war etwas höher. Sie drehte sich zu mir rum und fing mich an auszuziehen. Erst Hose und Socken, T-Shirt und zum Schluss die Boxershort. Mein Schwanz war schon wieder steif. Als Kathrin mir die Boxershort auszog, nahm sie kurz meinen Schwanz noch mal in den Mund, um ihn noch härter zu machen.Dann legte sie sich im Vierfüßler Stand auf das Bett. Ihr Po reckte sich mir entgegen. „Nimm mich, fick mich“ kam von Kathrin. Ohne ein weiteres Wort, stellte ich mich hinter sie und legte eine Hand zwischen ihre Beine. Sie war schon sehr feucht. Ich drang mit zwei Fingern in sie ein und fickte sie erst mal so. Es dauerte auch nicht lang und sie kam. Ihr Orgasmus war noch nicht ganz vorüber, da steckte ich meinen Schwanz in sie rein und begann sie zu ficken. Mit den Beinen musste ich etwas in die Knie gehen. Ich legte meine Hände auf ihre Schultern und während ich zu stieß, zog ich gleichzeitig Kathrin mit den Händen nach hinten. Es gab immer ein klatschen, wenn ich in sie eindrang, als sich ihr Po und mein Becken trafen. Erst drang ich nur hart, aber nicht schnell in sie ein. Ich griff nach ihren Brüsten und massierte sie und zwirbelte an ihren Nippeln. Kathrin stöhnte. Ich griff nach ihrer Hüfte und nahm sie jetzt schnell und hart. Kathrin war gleich wieder so weit, denn sie stöhnte wieder canlı bahis siteleri „Ja, ja ….“. Da zog ich meinen Schwanz aus ihr raus. Sie stöhnte laut und drehte ihren Kopf zu mir. „Mach weiter“ sagte sie. Ich packte ihre Hüfte und drehte Kathrin auf den Rücken. Zog sie dicht an mich und legte ihre Beine an meine Oberkörper. Mein Schwanz schaute zwischen ihren Beinen durch. Ich rieb ihn leicht an ihrer Spalte. Dann zog ich meinen Schwanz ganz von ihr weg und stieß hart in sie rein. Kathrin stöhnte laut. Ich legte mich etwas auf sie und stütze mich mit den Armen, die an der Seite von Kathrin lagen, ab. Jetzt fickte ich sie wild. Als Kathrin wieder kurz davor war, hörte ich wieder auf, Sie protestierte wieder. Ich legte ihre Beine wieder auf das Bett ab und legte mich auf Kathrin drauf. Meine Hände massierten ihre Brüste und ich drang langsam in sie ein. Dies schien ihr auch sehr zu gefallen, weil sie stöhnte. Ich zwirbelte an ihren Nippeln und sie kam. Ein paar Stöße später kam ich auch. Ich blieb noch eine Weile so liegen und zog mich dann aus ihr zurück. Ich lag neben ihr auf dem Rücken und sie legte ihren Kopf auf meine Brust. Wir schwitzen beide etwas.Als sich unsere Atmung wieder ruhiger war, fragte ich „Wolltest du nicht eigentlich mit mir reden?“ „Eigentlich schon, aber erst mal brauchte ich das“ sagte Kathrin. Dann erzählte sie mir dann von ihrem Freund, der sie verlassen hat. Er hatte schon eine neue, als sie vom Lehrgang zurückkam. Sie hatte dann noch drei Männer mit denen sie im Bett war, aber nichts Tolles. Wir legten uns richtig ins Bett und deckten uns zu. „Und was soll jetzt zwischen uns werden“ fragte mich Kathrin. Das war eine gute Frage, dachte ich mir. „Ich weiß es auch nicht wirklich, was jetzt zwischen uns sein soll“ sagte ich ihr. „Wie wäre es mit einer Beziehung“ stellte Kathrin in den Raum. Wir redeten noch etwas drüber und einigten uns dann darauf, dass wir es mal versuchen sollten, ohne das die Arbeitskollegen etwas davon mit bekommen sollen.Soll es so in eine Beziehung gehen zwischen den Beiden?kleines Feedback wäre nett. Danke

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın